Schön das Sie hier sind und meine Webseite besuchen +++ Energieberatung ( IHK ) fürs ganze Haus ob Energieausweis oder für Energetische Sanierung , fragen Sie einfach nach ich berate Sie gerne +++ auch als Brandschutzbeauftragter für Sie im ganzen Haus oder in Ihrer Wohnung kann ich Sie beraten ( haben Sie denn schon in Ihren Räumen Rauchmelder ? wenn nicht sprechen Sie mich an ) +++ als Schimmelpilzsachverständiger helfe ich Ihnen gerne den Schimmel zu beseitigen, einfach Termin vereinbaren und dann entscheiden wir gemeinsam
Banner - Energieberater-MKK

MKK - Energieberater&Sachverständiger

Jörg Beyreiß

Energieausweis, Wärmebildkamera,

 Schimmelpilzsachverständiger, Rauchmeldersachverständiger

Brandschutzbeauftragter, Makler

Tel:0172-8727722

       

 

Sie befinden sich hier: >> >>

Energiecheck

Energienews


31.10.2018

IPCC-Sonderbericht vorgestellt

Ein schneller Umstieg von fossilen Energieträgern auf Erneuerbare Energien ist zwingend für effektiven Klimaschutz. Erneuerbare haben alleine im vergangenen Jahr 2017 179 Mio. t CO2-Äquivalente in Deutschland eingespart. Der Kohleausstieg ist überfällig und eine klimafreundliche Energieversorgung auf Basis Erneuerbarer Energien muss in allen Sektoren vorangetrieben werden“, sagt Dr. Simone Peter, Präsidentin des Bundesverbands Erneuerbare Energie (BEE), anlässlich des heute vor

Jedes Zehntelgrad Erhitzung stelle die Erde vor riesige Veränderungen und bedinge gewaltige Anpassungsmaßnahmen. „Vorsorge ist ökonomisch und ökologisch sinnvoller. Denn es gibt bereits eine Vielzahl erprobter und ausgereifter Technologien, die das Klima schützen und die Erderhitzung zumindest begrenzen können.“ Jetzt sei der politische Handlungswille gefordert, um den Ausbau der Erneuerbaren Energien für eine saubere Strom- und Wärmeversorgung sowie eine umweltfreundliche Mobilität zu beschleunigen, und damit sofort Treibhausgase einzusparen.

Ein CO2-Preis würde ökonomische Anreize setzen, um den notwendigen Kohleausstieg marktwirtschaftlich zu organisieren und auch fossilen Brennstoffen im Wärmebereich einen echten Preis zu geben. Die Kopplung der Sektoren Strom, Wärme und Verkehr sowie der Einsatz von mehr Speichern und mehr Flexibilität auf den Märkten befördern zudem ein zukunftsfähiges Energiesystem, so Peter weiter.

„Gerade die Industrienationen tragen eine besondere Verantwortung für einen nachhaltigen und verantwortungsvollen Umgang mit den Ressourcen der Erde und für den Klimaschutz. Nur so erhalten wir dauerhaft unsere natürlichen Lebensgrundlagen.“ Erneuerbare Energien seien für die Dekarbonisierung der Energieversorgung und die Vermeidung von CO2-Emissionen ein elementarer Schlüssel. Und sie seien als zuverlässiger Energielieferant Garant für den Erhalt des Wohlstands in den Industrieländern und für die wirtschaftliche Entwicklung von Entwicklungs- und Schwellenländern.

„Deutschland muss in der EU wieder zu einer progressiven Rolle beim Klimaschutz zurückfinden.“ Die Bundesregierung sollte sich in Brüssel für höhere Klimaschutzziele, die das Pariser Klimaschutzabkommen widerspiegeln, ebenso einsetzen wie für europaweite, wirksame Klimaschutzmaßnahmen anstatt diese auszubremsen. Die Europäische Union arbeitet derzeit an ihrer langfristigen Strategie zur Verringerung von Treibhausgasemissionen – Peter: „Sie muss sich am Pariser Klimaschutzabkommen ausrichten“. Der BEE hat für das jüngste Konsultationsverfahren der EU eine umfassende Stellungnahme eingereicht, die Wege für wirksamen Klimaschutz in der Energieversorgung aufzeigt.

www.bee-ev.de




mit freundlicher Unterstützung von Gebäude Energie Berater